ISEK Startseite

Um den Ochsenkopf bewegt sich was


Mit einem „Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) Ochsenkopf“ hat man seit 2008 zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern zahlreiche Ideen für die vier Ochsenkopfgemeinden gesammelt. Man hat sich vorgenommen, die vier Orte als lebensfähig, lebenswert und lebendig zu erhalten und zu bestärken. Neben der bereits bestehenden touristischen Zusammenarbeit sollten die Themenfelder Infrastruktur, Ortsentwicklung, Wirtschaft, Kultur, Handwerk, Umwelt, Energie sowie Hochwasserschutz beleuchtet und bewertet werden. Erste Maßnahmen werden bereits umgesetzt.


Gemeinsame Initiative kennzeichnet die Gangart der vier Kommunen seit einigen Jahren. Zunächst lag es im touristischen Bereich nahe, um den Ochsenkopfgipfel ein gemeinsames Angebot zu schaffen. Nun wissen die vier Gemeinden, welche weiteren Themen man besser auch zusammen voran bringt.
Der Vorteil der gemeinsamen Erarbeitung liegt darin, dass die Kommunen für ähnliche Problemlagen gemeinsame Lösungsansätze entwickeln und dabei von den Erfahrungen der Nachbargemeinden lernen können. Dabei sind die Kosten für die mögliche Auftragserteilung deutlich niedriger wenn Gemeinden gemeinsam einen Auftrag erteilen.

Im Nachgang zu dem im Jahr 2008 erstellten „Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) Ochsenkopf“ ist seit April 2011 das Büro UmbauStadt mit der Umsetzungsphase beauftragt. Seit sieben Jahren übernimmt UmbauStadt das sogenannte Stadtumbaumanagement für den interkommunalen Verbund „Ochsenkopf“. Das Stadtumbaumanagement wird durch den Freistaat Bayern aus dem Bayerischen Städtebauförderungsprogramm gefördert. Im Rahmen des Stadtumbaumangements werden die Kommunen bei der Umsetzung der Maßnahmen und Projekte aus dem ISEK, sowie der Bearbeitung neuer Frage- und Themenstellungen, von UmbauStadt unterstützt.